Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst und können von dem Kunden in seinen Arbeitsspeicher geladen werden. Auf Wunsch können sie unter +49 2351 9693-0 bzw. unter der E-Mail-Adresse fontis@fontis-media.de in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden.

§ 1 Geltungsbereich

Für alle gegenwärtigen und künftigen Geschäftsbeziehungen zwischen der Fontis Media GmbH (nachfolgend „Fontis“, „wir“ oder „uns“) und unseren Kunden (nachfolgend „Kunde“, „Sie“ oder „Ihnen“) gelten ausschließlich die nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der jeweiligen Bestellung gültigen Fassung. Abweichende, widersprechende oder ergänzende AGB des Kunden werden, auch bei Kenntnis, nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir ihrer Geltung ausdrücklich in Textform zugestimmt haben. Andere Bedingungen und Vereinbarungen gelten somit auch dann nicht, wenn wir ihnen nicht widersprochen haben sollten. Dies gilt insbesondere für gedruckte Formularbedingungen. Mündliche Vereinbarungen gelten dann nur, wenn wir sie in Textform bestätigt haben.

§ 2 Vertragsabschluss

Mit der Bestellung der Ware erklärt der Kunde verbindlich, die Ware erwerben zu wollen.
Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang anzunehmen. Reagieren wir innerhalb dieser Frist nicht, gilt die Bestellung als abgelehnt. Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und uns kommt dadurch zustande, dass wir das in der Bestellung liegende Vertragsangebot annehmen. Die Annahme erfolgt entweder durch unsere ausdrückliche Erklärung in Textform oder durch Zugang der Ware beim vom Kunden angegebenen Empfänger.
Bei Bestellungen auf elektronischem Weg werden wir den Zugang Ihrer Bestellung unverzüglich ebenfalls auf elektronischem Weg bestätigen. Die Zugangsbestätigung erfolgt automatisch und stellt noch keine verbindliche Annahmeerklärung dar.
Bei Bestellungen auf elektronischem Weg wird der Vertragstext (Bestellung, AGB) bei uns gespeichert. Auf Wunsch senden wir Ihnen den Vertragstext zu.

§ 3 Digitale Inhalte

a) Gegenstand der Bestellung digitaler Inhalte wie Software, E-Books und Audiodateien ist stets der Erwerb eines abgeleiteten Nutzungsrechts an diesen Inhalten, nicht jedoch das Urheberrecht selbst. Sie verschaffen dem Kunden demgemäß lediglich ein einfaches, nicht übertragbares Recht, die angebotenen digitalen Inhalte zum ausschließlichen persönlichen Gebrauch gemäß den Regelungen des Urheberrechtsgesetzes zu nutzen.
b) Für die entsprechende Nutzung und die entsprechenden Downloads benötigt der Kunde Hard- und Software, deren Verfügbarkeit in seinem Verantwortungsbereich liegt. Etwaig anfallende Verbindungskosten für Downloads gehen zu Lasten des Kunden.
c) Der Kunde erwirbt von uns das Recht, digitale Inhalte grundsätzlich einmal herunterzuladen und ausschließlich für den persönlichen Gebrauch auf eigene Endgeräte zu kopieren. Darüber hinaus ist es nicht gestattet, digitale Inhalte in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu nutzen, sie für Dritte zu kopieren, diese öffentlich zugänglich zu machen beziehungsweise weiterzuleiten, im Internet oder in anderen Netzwerken entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, auszudrucken, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.
d) Wir werden dem Kunden soweit möglich nach dem ersten vollständig erfolgten Download weitere Downloads desselben digitalen Inhalts gewähren; ein Anspruch hierauf besteht jedoch ausdrücklich nicht. Wir sind daher berechtigt, die Möglichkeit zum Redownload jederzeit, vorübergehend oder auf Dauer, zu ändern, zu unterbrechen oder ganz einzustellen.
e) Digitale Inhalte können mit digitalen Wasserzeichen individuell markiert sein, sodass die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Falle einer missbräuchlichen Nutzung möglich ist. Digitale Inhalte können auch über einen DRM-Schutz auf Adobe Digital Rights Management gegen illegale Vervielfältigung geschützt sein. Die Nutzung solcher digitalen Inhalte ist nur über die jeweilige auf dem Endgerät/den Endgeräten hinterlegten Adobe IDs des Kunden möglich.

§ 4 Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit

Wir behalten uns vor, von einer Ausführung der Bestellung abzusehen und von einem Kaufvertrag zurückzutreten, soweit wir selbst trotz des vorherigen Abschlusses eines entsprechenden Einkaufsvertrags den Liefergegenstand nicht erhalten; unsere Verantwortlichkeit für Vorsatz oder Fahrlässigkeit bleibt nach Maßgabe der Ziff. 2 dieser Bedingungen unberührt. Wir werden den Käufer unverzüglich über die nicht rechtzeitige Verfügbarkeit des Liefergegenstandes informieren und, wenn wir zurücktreten wollen, das Rücktrittsrecht unverzüglich ausüben; wir werden dem Käufer im Falle des Rücktritts die entsprechende Gegenleistung unverzüglich erstatten.
Neuerscheinungen und Titel, die in unserer Werbung mit einem Erscheinungstermin angegeben sind, werden erst bei Lieferbarkeit nachgeliefert.

§ 5a Widerrufsbelehrung bei der Bestellung von gedruckten Büchern und anderen körperlichen Waren

Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, die Fontis Media GmbH, Baukloh 1, 58515 Lüdenscheid, Tel. +49 2351 9693-0; Fax +49 2351 9693-45, widerruf@fontis-media.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
 

– Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung –

 

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts:
Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferungen von Ton- oder Videoaufnahmen (z. B. CD, Musik- oder Videokassetten) oder von Computersoftware in einer versiegelten Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
Ein Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Ein Widerrufsrecht besteht außerdem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

§ 5b Widerrufsbelehrung bei der Bestellung von E-Books

Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, die Fontis Media GmbH, Baukloh 1, 58515 Lüdenscheid, Tel. +49 2351 9693-0; Fax +49 2351 9693-45, widerruf@fontis-media.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
 

– Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung –

 

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts:
Wir weisen jedoch darauf hin, dass gem. § 356 Abs. 5 BGB das Widerrufsrecht bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten (wie E-Books) auch dann erlischt, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher 1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und 2. seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

§ 5c Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, können Sie dies tun, indem Sie das folgende Formular ausfüllen und an uns zurücksenden.)
- An die Fontis Media GmbH, Baukloh 1, 58515 Lüdenscheid, Tel. +49 2351 9693-0;
Fax +49 2351 9693-45, widerruf@fontis-media.de:
- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
- Bestellt am (*) / erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s)
- Anschrift des/der Verbraucher(s)
- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
- Datum
(*) Unzutreffendes streichen

§ 6 Sachmängelgewährleistung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvor-schriften der §§ 434 ff. BGB. Ist der Kunde selbst Unternehmer i. S. d. § 14 BGB, so beträgt die Gewährleistungsfrist – unbeschadet einer Haftung nach § 6 dieser Bedingungen – 1 Jahr.

§ 7 Haftung

1. Hinsichtlich der Haftung für Sach- und Rechtsmängel gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit sich aus den nachfolgenden vertraglichen Regelungen nichts anderes ergibt.
2. Die Haftung des Lieferanten für Schadensersatzansprüche ist beschränkt auf solche Schäden, die von ihm oder seinen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden.
a) Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
b) Diese Haftungsbeschränkung gilt zudem nicht für verschuldensunabhängige Haftungstatbestände, beispielsweise solche nach dem Produkthaftungsgesetz.
c) Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Fälle, in denen der Lieferant einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat.
d) Diese Haftungsbeschränkung gilt ferner nicht für Schäden, die auf einer Verlet-zung von wesentlichen Vertragspflichten (Verpflichtungen, deren Erfüllung die ord-nungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf de-ren Einhaltung der Vertragspartner daher vertraut und vertrauen darf) beruhen. 3. In Fällen leicht fahrlässiger Pflichtverletzung beschränkt sich die Haftung des Lieferanten auf den nach Art des Vertrags vorhersehbaren, vertragstypischen Durchschnittsschadens. Gleiches gilt in Fällen leicht fahrlässiger Pflichtverletzun-gen von Erfüllungsgehilfen des Lieferanten.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Die Waren bleiben nach § 449 BGB bis zur vollständigen Bezahlung des Kauf-preises unser Eigentum („Vorbehaltsware“). Wir sind berechtigt, bei vertrags-widrigem Verhalten, insbesondere bei Zahlungsverzug, vom Vertrag zurückzutre-ten und die Ware herauszuverlangen.
Als Käufer darf der Kunde die Vorbehaltsware im gewöhnlichen Geschäftsverkehr weiterverkaufen. Verpfändungen und Sicherungsübereignungen der Waren sind untersagt. Etwaige Pfändungen und sonstige Beeinträchtigungen der Vorbehaltsware durch Dritte sind uns unverzüglich anzuzeigen.
Wenn der Kunde die Vorbehaltsware – gleich in welchem Zustand – weiterverkaufen will, so tritt der Kunde schon jetzt bis zur vollständigen Erfüllung seiner Verbindlichkeiten uns gegenüber alle aus dem Weiterverkauf entstehenden Forderungen gegen seine Käufer mit allen Nebenrechten ab. Die abgetretenen Forderungen dienen zu unserer Sicherung in Höhe des Wertes der jeweiligen verkauften Vorbehaltsware.

§ 9 Lieferfrist

Bestellungen werden nach Maßgabe der jeweiligen Vereinbarungen ausgeführt. Jedoch können wir keine Haftung bei etwaiger verspäteter Lieferung übernehmen.

§ 10 Copyright / geistiges Eigentum

Die Fontis Media GmbH behält sich für jeden Text, jedes Design und alle Grafiken, Leseproben, Hörproben, Rezensionen und alle weiteren Angaben auf ihrer Webseite alle Rechte vor. Das Kopieren oder Reproduzieren der gesamten Webseite oder von Teilen der Webseite oder der Printmedien und Kataloge wird nur zu dem Zweck erlaubt, eine Bestellung bei der Fontis Media aufzugeben. Alle anderen auf dieser Webseite zitierten oder benutzten Warenzeichen, Produktnamen, Verlagsnamen, Labels oder Firmennamen bzw. Logos sind das Alleineigentum der jeweiligen Berechtigten. Kopieren von Buchcovers, Hörproben, CD- oder DVD-Covers, Abbildungen von Artikeln, sämtlicher grafischen Objekte sowie der allgemeinen Gestaltung, Produktangaben, Produktspezifikationen sowie softwareseitiger Optionen und Features des Onlineshops, die Eigentum der Fontis Media GmbH sind, dürfen nicht ohne vorherige Absprache in irgendeiner Form außerhalb des Fontis-Media-Onlineshops oder unserer Printmedien genutzt werden.

§ 11 Externe Links und Angaben

Die Fontis-Media-Webseite und unsere Printmedien enthalten Angaben und Verknüpfungen zu Webseiten Dritter. Diese Webseiten unterliegen der Verantwortung und Haftung der jeweiligen Betreiber und wir lehnen jede Haftung für deren Inhalte ab. Unsere Webseite kann ohne unser Wissen von Dritten in externen Webseiten verlinkt oder sogar integriert worden sein. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Darstellung, den Inhalt oder irgendeine Verbindung zur unserer Seite in Webseiten anderer Anbieter.

§ 12 Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.
Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen mit Vollkaufleuten, Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Lüdenscheid. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Für Händler und Büchertische gelten andere Konditionen. Diese senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.

Fontis Media GmbH, Baukloh 1, 58515 Lüdenscheid
Tel.:+49 2351 9693-0, Fax +49 2351 9693-45, E-Mail: fontis@fontis-media.de

Stand: Oktober 2020



Hier finden Sie weitere Informationen:

Datenschutzerklärung

Preise/Versand/Lieferung/Zahlung