Der Traum, der keiner war



Der Traum, der keiner war

Roman

16,99 € *


Lieferbar




Beschreibung

Brock Matthews hat Sorgen. Seiner mühsam aufgebauten Firma droht der Ruin und um seine Ehe steht es nicht zum Besten. Und dann sind da diese seltsamen Träume, die ihn seit einer Weile heimsuchen ... Als Brock schließlich entdeckt, dass er im Traum in der Zeit zurückreisen und seinem jüngeren Ich begegnen kann, ist er begeistert: Vielleicht kann er den jungen Brock davon überzeugen, andere Wege einzuschlagen, und damit den Verlauf seines Lebens zum Besseren verändern?

Doch er merkt bald, dass selbst die kleinste Entscheidung auf längere Sicht unvorhersehbare Folgen nach sich zieht. Und zwar keineswegs nur gute ... Ein großartiger Roman über Entscheidungen und ihre Folgen. Und über das, was im Leben wirklich wichtig ist.
  • Artikel-Nr. 817085
  • |
  • ISBN/EAN: 9783957340856
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 09-03-2016
  • |
  • Auflage: 1.
  • |
  • Format: 13,5 x 21,5 cm
  • |
  • Seiten: 384
  • |
  • Einband: gebunden
  • |
  • Verlag: Gerth Medien
  • |
  • Versandgewicht: 633 g
  • |
  • Abmessung: 145 x 220 x 37 mm

Leseprobe

 

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 2 | Durchschnittliche Bewertung: 4,5

25.02.2019

Wenn man sein Leben durch Träume verändern könnte

Seit einiger Zeit hat der Unternehmer Brock einige Probleme: In seiner Firma läuft es nicht gut und auch seine Ehefrau Karissa hat er vernachlässigt. Zusätzlich quält ihn Nachts ein bestimmter Traum, der ihn auch nach dem Aufwachen noch beschäftigt. Als er von einer Technik erfährt, durch die man angeblich in seinen Träumen die Kontrolle übernehmen kann und diese anwendet, verändert sich plötzlich sein ganzes Leben... .
Von dem Autor James L. Rubart habe ich bisher noch nie etwas gelesen und der ungewöhnlich klingende Klappentext hat mich schon sehr neugierig gemacht. Auch wenn mir beim Lesen nicht alles gefallen hat, hat mich die Geschichte doch sehr positiv überrascht und auch sehr nachdenklich zurück gelassen.
Der Protagonist Brock bekommt hier die Möglichkeit, in seinen Träumen in seine eigene Vergangenheit zu reisen und seinem jüngeren Ich etwas mitzuteilen. Dabei ist es sehr interessant zu sehen, wie selbst kleine Entscheidungen, die eigentlich unbedeutend erscheinen, plötzlich seine ganze Gegenwart zum Guten oder eben zum Schlechten verändern.
Ich denke, jeder würde gerne bestimmte Entscheidungen rückgängig machen und ist ähnlich wie Brock der Meinung, dass man durch eine andere Berufswahl, ein anderes Studium etc. viel besser in der Gegenwart agieren könnte. Doch im Roman sieht man deutlich, dass es eigentlich die kleinen Dinge sind, die die Zukunft maßgeblich verändern.
Der Autor hat einen gut lesbaren und einfachen Schreibstil. Er hält sich nicht mit langatmigen Beschreibungen auf, sondern schafft es, den Leser gleich abzuholen und ihn seine Geschichte hineinzuziehen. Auch wenn ich mir persönlich nicht vorstellen kann, dass so etwas in Wirklichkeit geschehen könnte, hat mir das Buch gefallen und tatsächlich auch einiges neu deutlich gemacht.
Insgesamt ist ,,Der Traum der keiner war" ein toller christlicher Roman, der mich gut unterhalten, aber auch auf viele Dinge aufmerksam gemacht hat. Gerne empfehle ich hier das Buch weiter.

24.07.2016

LEBE IM JETZT!

„Das Beste an Träumen ist dieser flüchtige Augenblick zwischen Schlafen und Wachen, in dem man den Unterschied zwischen Realität und Fantasie nicht erkennt; wenn man nur für diesen einen Augenblick von ganzem Herzen das Gefühl hat, dass der Traum Realität ist und sich tatsächlich ereignet hat.“ (James Arthur Baldwin)

James L. Rubart bedient sich in seinem aktuellen Buch „Der Traum der keiner war“ einer faszinierenden Option – nämlich der einzigartigen Möglichkeit, in seinen Träumen einer jüngeren Ausgabe seines eigenen Ichs zu begegnen und aktiv in die Vergangenheit einzugreifen. In der Person des Brock Lee Matthews, Teilhaber einer florierenden Kaffeefirma, lässt er dieses Szenario Realität werden. Ausgelöst durch das Buch „Luzide Träume“ wagt Brock das Experiment und beginnt Schritt für Schritt, den Verlauf seiner Träume zu steuern und zu beeinflussen. Doch das vorerst positive Ergebnis offenbart nach und nach seine Schattenseiten. Brock merkt, dass plötzlich alles aus dem Ruder gerät und seine geplanten Verbesserungen eine Kette verhängnisvoller Ereignisse nach sich zieht…

Der Autor erzählt Brocks Geschichte in einnehmendem Schreibstil. Die Ereignisse werden interessant und mit einem gewissen Spannungsfaktor versehen geschildert. Die Vorstellung interaktiver Traum-Begegnungen mit dem eigenen und zugleich jüngeren Ich als Elemente der Genres Fantasy und Science Fiction sorgten für eine willkommene Abwechslung und inspirieren dazu, sich auf dieses Gedankenspiel einzulassen.

Tiefer Hintergrund dieses Szenarios ist natürlich die Frage, inwiefern es ratsam ist, den Verlauf der Geschichte verändern zu wollen. Jede Veränderung zieht weite Kreise – und bringt zwangsläufig auch weitere, ungewollte Wandlungen der Realität mit sich.

Die handelnden Personen sind überzeugend dargestellt, das Hauptaugenmerk wird jedoch eindeutig auf den Protagonisten Brock Matthews gelegt. Auch dem christlichen Glauben wird ein gewisser Stellenwert im Buch eingeräumt.

Die eigentliche Kernaussage des Autors offenbart sich in einer Aussage, die ich für besonders bedeutend und erwähnenswert erachte: „Lebe im Jetzt. Nimm dir Zeit zu beten und auf die Antworten zu hören, die Gott dir gibt. Denk darüber nach, was dir wichtig ist.“

Vielleicht sollten wir das alle immer wieder einmal tun?
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorie durchsuchen: Romane & Erzählungen
Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie unseren Shop nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.