Es ist nicht alles Gott, was glänzt



Es ist nicht alles Gott, was glänzt

Was im Leben wirklich trägt

15,00 € *


Lieferbar




Beschreibung

Die Götter unserer Zeit, die modernen Götzen, sind Geld, Macht und Sex. Oder positiver ausgedrückt: Erfolg. Wohlstand. Wahre Liebe. Viele Menschen jagen diesen Idealen hinterher. Doch keiner würde auf die Idee kommen, dass das Erreichen der großen Ziele das Schlimmste ist, was uns passieren kann.
Timothy Keller spürt die modernen Götzen auf – all diese eigentlich guten Dinge, die wir zu Göttern gemacht haben und die wir anbeten: „Die Praktiken unserer heutigen Welt unterscheiden sich nicht wesentlich von der Antike. Das menschliche Herz ist eine Götzenfabrik. Jede Zeit hat ihre eigenen Götzen, hat ihre Priester, ihre Schutzgeister und Rituale. Jede Gesellschaft hat ihre Tempel – seien es nun Bürohochhäuser, Wellness-Oasen oder Fitnesscenter, Studios oder Stadien. Dort werden die Opfer gebracht, die erforderlich sind, um Anspruch auf ein gutes Leben zu erwerben und Unglück fernzuhalten.“
Timothy Keller ist überzeugt: Ein Götze entsteht, wenn wir ein an sich erstrebenswertes Ziel verabsolutieren und zum einzigen Lebenssinn machen. Wenn wir auch keine Götzenbilder aus Holz oder Stein anbeten – die modernen Götzen können uns nicht das geben, was wir wirklich brauchen. Nur wer die Götter erkennt, die ihn selbst und seine Kultur beeinflussen, kann sich und seine Welt verstehen.
In diesem Buch hilft Timothy Keller, die eigenen, wahren „Götter“ zu entlarven und sich von ihnen zu befreien.
Der Autor: Timothy Keller, Jahrgang 1950, gründete zusammen mit seiner Frau Kathy die Redeemer Presbyterian Church in New York City. Heute kommen über 5.000 Menschen regelmäßig in die Sonntagsgottesdienste; die Gemeinde hat auch bei der Gründung von fast 200 neuen Gemeinden in aller Welt mitgeholfen. Timothy Keller hat u.a. auch "Warum Gott?", "Ehe", "Berufung", "Gott im Leid begegnen", "Ein Jahr mit den Psalmen" und "Predigen" geschrieben.
  • Artikel-Nr. 192086
  • |
  • ISBN/EAN: 9783765520860
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 15-02-2018
  • |
  • Auflage: 1.
  • |
  • Seiten: 256
  • |
  • Sprache: Deutsch
  • |
  • Einband: Paperback
  • |
  • Verlag: Brunnen
  • |
  • Versandgewicht: 347 g
  • |
  • Abmessung: 138 x 208 x 21 mm

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 3 | Durchschnittliche Bewertung: 4,7

28.06.2018

Was passiert wenn Gott nicht mehr an erster Stelle steht

Beim Begriff Götter denken wir meistens an antike Statuen und Tempel und längst vergangene Epochen. Dennoch verrichten wir alle unbewusst einen Götzendienst, indem wir bestimmten Zielen wie Geld, Erfolg und Liebe hinterherjagen und dabei gar nicht merken, dass unser Glaubensleben auf der Strecke bleibt.
Timothy Keller hat sich in diesem Buch dem Thema Götter gewidmet und zeigt anhand verschiedener Beispiele aus der Welt, aber auch aus der Bibel, wie schnell und auch unbewusst wir eigentlich gute Dinge an die erste Stelle in unserem Leben setzen.
Mich hat bei diesem Sachbuch schon der Titel angesprochen und ich war gespannt, wie der Autor mit diesem schwierigen und auch provokanten Thema umgeht. Mir hat besonders gefallen, wie konkret er die jeweiligen ,,Götter" anspricht und dabei auch Dinge erwähnt, an die man meistens gar nicht denkt wie Habsucht oder Ehe und Familie. So entlarvt er zwar den Götzendienst, aber zeigt nicht immer so deutlich, wie man die guten Sachen wieder auf ihren richtigen Platz verweist und die schädlichen aus dem Leben entfernt. Hier hätte ich mir deutlichere Anweisungen vom Autor gewünscht.
Interessant war für mich zu lesen, dass die Menschen in der Bibel oft damals schon mit ähnlichen ,,Göttern" wie wir heute zu kämpfen haben. So zeigt er beispielsweise an Zachäus, dass Geld dessen innere Leere nicht ausfüllen konnte, sondern nur Jesus. Mit solchen biblischen Beispielen belegt Timothy Keller seine Aussagen und zeigt, was für Folgen und Auswirkungen Götzendienst beim Menschen haben kann.
Der Autor schreibt gut lesbar und berichtet auch viel von der Arbeit in seiner Gemeinde, wo er als Pastor und Seelsorger unterschiedliche Personen mit Problemen trifft, die oft gelöst werden können, wenn die Leute wieder Gott an die erste Stelle ihres Herzens setzen.
Insgesamt ist ,,Es ist nicht alles Gott was glänzt" ein hilfreiches Buch, welches zeigt, welche negativen Auswirkungen es auf unser Glaubensleben hat, wenn wir anderen ,,Göttern" nachjagen. Gerne empfehle ich das Buch hier weiter.

27.06.2018

Gott strahlt von innen

Es ist nicht alles Gott, was glänzt von Timothy Keller
Ein sehr schönes Cover mit Gold(es)schrift und den vielen (Sonnen)strahlen, die von einem Kreis ausgehen (Mittelpunkt) und sich in alle Himmelsrichtungen verteilen...
Die Texte sind in sieben Abschnitte unterteilt mit insgesamt 252 Seiten vom Brunnen-Verlag

Fazit:
Danke für dieses außergewöhnliche Rezensionsexemplar!
Der Autor hat in seinem Buch viele Vorkommnisse aus der Bibel, dem täglichen Leben und mit seinen Gedanken zusammengetragen, die dem Leser mit Anregungen und Überlegungen für sein eigenes Leben dienen können.
Dafür spreche ich eine Leseempfehlung aus und vergebe gerne die Höchstpunktzahl, bleibt gespannt...

26.06.2018

Gott strahlt von innen

Es ist nicht alles Gott, was glänzt von Timothy Keller
Ein sehr schönes Cover mit Gold(es)schrift und den vielen (Sonnen)strahlen, die von einem Kreis ausgehen (Mittelpunkt) und sich in alle Himmelsrichtungen verteilen...
Die Texte sind in sieben Abschnitte unterteilt mit insgesamt 252 Seiten vom Brunnen-Verlag

Fazit:
Danke für dieses außergewöhnliche Rezensionsexemplar!
Der Autor hat in seinem Buch viele Vorkommnisse aus der Bibel, dem täglichen Leben und mit seinen Gedanken zusammengetragen, die dem Leser mit Anregungen und Überlegungen für sein eigenes Leben dienen können.
Dafür spreche ich eine Leseempfehlung aus und vergebe gerne die Höchstpunktzahl, bleibt gespannt...

Auch diese Kategorie durchsuchen: Ratgeber, Lebenshilfe, Nachfolge
Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie unseren Shop nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.