Lichtfängerin



Lichtfängerin

Mein langer Weg vom New Age nach Bethlehem

20,00 € *


Lieferbar




Beschreibung

Zoë Bee ist eine Sucherin. Schon früh schlug ihr das Leben Risse ins Fundament, die sie immer wieder leerlaufen ließen. Unermüdlich war sie auf der Suche nach der Quelle des Lebens und nach innerem Frieden. Immer tiefer verirrte sie sich im Schamanismus und in esoterischen Irrlehren und wurde zu einem nimmersatten New-Age-Junkie. Heute weiß sie: Wer die Segel verkehrt setzt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er am Schluss nicht am erwünschten Ort ankommt.
Diese Lebensgeschichte beschreibt sehr ehrlich eine jahrzehntelange Berg- und Talfahrt voller Hoffnung, Selbsttäuschung und immer tieferer Verzweiflung. Glücklicherweise fand Zoë Bee in der zweiten Lebenshälfte endlich den gesuchten Frieden. Von einer Seite, die sie bis dahin mehr als ablehnte.
  • Artikel-Nr. 204150
  • |
  • ISBN/EAN: 9783038481508
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 20-09-2018
  • |
  • Auflage: 1
  • |
  • Format: 13 x 20,5 cm
  • |
  • Seiten: 288
  • |
  • Sprache: Deutsch
  • |
  • Einband: Klappenbroschur
  • |
  • Verlag: Fontis - Brunnen Basel
  • |
  • Versandgewicht: 406 g
  • |
  • Abmessung: 132 x 205 x 22 mm

Leseprobe

 

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 1 | Durchschnittliche Bewertung: 4

16.02.2019

Der schwere Weg aus der Esoterik zu Jesus

Schon als Kind erlebt Zoe zu Hause und in ihrem Umfeld viel Gewalt und wenig Zuwendung. So sucht sie immer nach Liebe und Erfüllung und probiert dabei verschiedene esoterische und schamanische Richtungen aus, die sie jedoch nie ganz befriedigen und ihr jede Menge Alpträume bescheren... .
Zoe Bee gibt hier einen tiefen Einblick in ihr Leben und zeigt, was sie in esoterischen Szene alles erlebt und wie sie letztendlich bei Jesus Christus Ruhe gefunden hat.
Schon von der ersten Seite an war ich schockiert, was Zoe schon als Kind alles durchmachen musste. Neben Gewalt im Elternhaus wird sie auch schon früh von einem Mann missbraucht und ist durch ihre etwas unangepasste Art schnell das schwarze Schaf der Familie.
So stürzt sie sich ins Leben und erlebt in beruflicher Hinsicht einige Erfolge, aber in ihren Beziehungen scheitert sie wiederum.
Immer wieder schildert Zoe ihre Erfahrungen im esoterischen Bereich. Dabei beginnt sie scheinbar harmlos mit Kartenlegen usw. aber gerät dann immer tiefer in bestimmte Kreise, aus denen sie sich dann wieder löst, um dann wieder eine andere Richtung einzuschlagen. Mich hat beim lesen oft erschreckt, wie sie davon berichtet, wie sie ihren Körper verlässt, merkwürdigen Wesen begegnet und danach zu Hause von unheimlichen Erlebnissen und Alpträumen gequält wird.
Zoe Bee hat einen ungewöhnlichen Schreibstil, den ich als etwas provokant und ein bisschen ungeniert empfunden habe. Sie gibt wirklich einen ehrlichen Einblick in ihre Vergangenheit und zeigt dabei deutlich, dass selbst oft scheinbar harmlose Dinge okkulte Bindungen auslösen und einen schneller herab ziehen als gedacht. Man sieht bei ihr aber auch, wie Jesus sie verändert hat und wie sie dabei einen ganz klaren Schnitt zu ihrem alten Leben machen musste.
Mich persönlich hat das Buch sehr angesprochen, aber gerade die okkulten Sachen, von denen sie hier berichtet, fand ich ganz schön heftig. So ist dies auch keine leichte Lektüre, sondern schon harte Kost.
Insgesamt ist ,,Lichtfängerin" eine Biographie, die an vielen Stellen schockierend und beängstigend ist, aber letztendlich zeigt, dass nur Jesus letztlich Ruhe und Erfüllung bietet. Gerne empfehle ich das Buch hier weiter.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorien durchsuchen: Biografien 2019_10 Fontis Biografie Fontis-Neuheiten
Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie unseren Shop nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.