Du bist nur ein Mensch

Denn er weiß, wie vergänglich wir sind; er vergisst nicht, dass wir nur Staub sind.
Psalm 103,14

Hallo, du!
Ich denke, ich bekäme in Biologie eine Eins plus, denn ich habe das Leben erfunden. Ich weiß nicht nur, wie dein Körper funktioniert, sondern ich verstehe auch all deine Emotionen und Denkprozesse. Da ich dich geschaffen habe, kenne ich dich in- und auswendig. Ich weiß, wozu du imstande bist und wozu nicht. Ich erwarte nichts Unmögliches von dir. An vielen Dingen wirst du scheitern, das weiß ich. Du bist nur ein Mensch. Darum sei nicht so hart mit dir selbst. Oftmals verlangst du selbst viel mehr von dir, als ich es tue. 😮 Wenn ich in dir lebe, werde ich niemals versagen. Das Unmögliche ist mein Job, nicht deiner. Dein Job ist es, mein Freund zu sein. Das machst du großartig, und ich bin stolz auf dich. Nimm dich selbst nicht so an die Kandare! 😉
Dein Schöpfer,
Gott

Das könnte dich auch interessieren

BücherLYRIK: Das Kind, das per Post verschickt wurde ("Engelspost" von Iris Muhl)

«Ein Kind – Wen kümmerte das?»So erzählt Elliott White, ein Studiogast,beim New Yorker Radio sein...
Weiterlesen

Wenn Hoffnung zerrinnt

«What’s left to see when our eyes won’t open and what’s left to do when we’ve lost all hope?» Ein...
Weiterlesen

BücherTALK mit Giuseppe Gracia: Wie entsteht ein Roman? ("Der Tod ist ein Kommunist")

Dominik Klenk: Giuseppe Gracia, einer der bekanntesten Autoren in der Schweiz, schreibt u.a. für ...
Weiterlesen