Regula Lehmann: Familienbande – Wie Geschwister ein starkes Team werden

Geschwister sind die engsten Vertrauten, die stärksten Konkurrenten – und die Menschen, die man im Härtefall gegen alle anderen verteidigen würde. Doch wie wachsen Geschwister zu einer starken Familienbande zusammen? Familien-Expertin Regula Lehmann gibt zum Tag der Geschwister Tipps.

Geschwister kann man sich nicht aussuchen, wie man sich seine Freunde auswählt. Geschwister kann man nicht entlassen, wenn sie den eigenen Wünschen nicht entsprechen. Familie ist etwas „Gegebenes“, das unser Leben prägt wie kaum etwas anderes. Kindern den Wert dieser Familienbande zu zeigen und sie dabei zu unterstützen, liebevolle Beziehungen zu ihren Geschwistern zu pflegen, macht Sinn: Weshalb sollten wir es ausgerechnet mit den Menschen, mit denen wir ein Leben lang unterwegs sein werden, nicht gut haben wollen?
Dass dies auch Herausforderung und Arbeit bedeutet, versteht sich von selbst. Manche Charaktere scheinen einfach nicht zusammen zu passen. Unterschiedliche Temperamente und Vorlieben geben Anlass zu Reibereien und Konflikten. Und bieten gleichzeitig enorme Wachstumschancen. Wo Kinder es lernen, auch mit Menschen klarzukommen, die anders ticken, werden sie gesellschafts- und beziehungsfähig. Andere anzunehmen, wie sie sind, verstehen zu lernen, wie sie „funktionieren“ und darauf entsprechend zu reagieren, ist eine Lebenskompetenz.
Brüder und Schwestern sind als langfristige Weggefährten gedacht und es liegt an jedem einzelnen Familienmitglied, ob aus Geschwistern ein unschlagbares Team wird.
Als Eltern achten wir darauf, dass jedes Kind den Raum bekommt, den es braucht. Älteste Kinder sollten nicht überfordert oder für alles verantwortlich gemacht und Jüngste nicht verhätschelt werden. Geschwister sollten auch nicht verglichen oder gegeneinander ausgespielt werden. Wo Kinder sich bewusst dafür entscheiden, es miteinander gut zu haben, schmieden sie segensreiche Allianzen für ihr ganzes Leben. Kaum etwas auf dieser Welt ist so kraftvoll und gibt so viel Halt wie eine Familie, die durch dick und dünn zusammenhält. Es lohnt sich, gemeinsam daran zu arbeiten, die eigene Familie zu einem einzigartigen und unschlagbaren Team zu machen.

Regula Lehmann ist diplomierte Familienhelferin und arbeitet freiberuflich als Autorin, Referentin und Elterncoach. Sie ist verheiratet mit Urs und Mutter von vier erwachsenen Kindern. Regula Lehmann wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von St. Gallen. Ihr neuer „Familien-Aufsteller“ ist bei Fontis erschienen.

Das könnte dich auch interessieren

Tag der deutschen Sprache

Gender-Sprache – ist dieses Thema nicht längst erledigt und ausdiskutiert? Jetzt, da selbst die a...
Weiterlesen

BücherREZEPT: Ein Lebensrezept mit Würze ("Seelenwirt" von Res Hubler)

Für das Buch von Res Hubler konnte es gar kein anderes Podcast-Format geben als das vom «BücherRE...
Weiterlesen

BücherTALK mit Konstantin Mascher: Männer, Bier und Brauen. Ein Reifeprozess. ("MASS HALTEN")

Dominik: Es ist sehr einfach, die Brücke vom Biertrinken zum Mannsein zu schlagen. Wenn ich es ri...
Weiterlesen