Jesus findet Muslime



Jesus findet Muslime

21 schicksalhafte Lebenswenden

15,00 € *


Lieferbar




Beschreibung

Enat lebt mit seiner Familie in Niger. Er ist einfacher Händler und ein guter Moslem, der täglich in der Moschee seine Gebete verrichtet. Als er eines Vormittags in seinem Hof sitzt, marschieren plötzlich 40 weißgewandete Männer durchs Tor. Enat weiß kaum, wie ihm geschieht, als ein hell strahlender Mann aus der Gruppe hervortritt, ihn anlächelt und ihm Brot und Wasser reicht. In diesem Moment versteht er: Jesus ist zu ihm gekommen. Und mit ihm Vergebung, Heilung und Liebe. Christiane Ratz war 2011 als Videojournalistin in Westafrika unterwegs, als ihr zum ersten Mal ehemalige Muslime begegneten, denen Jesus sich sichtbart in einem Traum oder in einer Vision gezeigt hatte. Sie hörte, dass solche Offenbarungen keine Einzelfälle sind und hat sich für dieses Buchprojekt auf die Suche nach Menschen mit ähnlichen Erfahrungen gemacht. Dafür ist sie nach Afrika in muslimisch geprägte Länder am Rande der Sahara gereist. Darüber hinaus hat sie als TV-Autorin in Deutschland in den vergangenen zwei Jahren aus dem Nahen und Fernen Osten stammende, aus dem Islam konvertierte und deshalb verfolgte Christen (Pakistan, Jordanien, Türkei) intervierwt. Einige dieser Geschichten sind ebenfalls in dieses Buch eingeflossen. Bewegende und beeindruckende Zeugnisse von Muslimen, die Jesus auf übernatürliche Weise begegnen - und für ihre Entscheidung einen hohen Preis zahlen.
  • Artikel-Nr. 189988
  • |
  • ISBN/EAN: 9783865069887
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 29-09-2017
  • |
  • Auflage: 1
  • |
  • Format: 13,5 x 20,5 cm
  • |
  • Seiten: 304
  • |
  • Sprache: Deutsch
  • |
  • Einband: gebunden
  • |
  • Verlag:
  • |
  • Versandgewicht: 476 g
  • |
  • Abmessung: 145 x 210 x 29 mm

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 1 | Durchschnittliche Bewertung: 3

13.12.2017

Berührende Geschichten - leider mit unangebrachter Bibelzitation

Cover:
Das Cover gefällt mir richtig gut und ich finde es auch ziemlich passend zum Buch :) Es wirkt etwas so, als ob man vorher in einer dunklen Höhle gefangen war und Jesus einem dem Weg zurück ins Licht zeigt. Total schön :)

Inhalt:
Der Schreibstil war schwierig. Gerade am Anfang hat er mir überhaupt nicht zugesagt. Die Sätze waren irgendwie kurz und aneinandergereiht - es fehlte an Emotionen. Ich hatte den Eindruck, dass es das Produkt dessen ist, dass man viel auf einmal erzählen wollte und man sich deswegen alle paar Sätze in einer anderen Situation wiederfand.
Es gab also viele Zeitsprünge. Schöner hätte ich es gefunden, wenn die Personen ihre Geschichte selber erzählen könnten, oder es als eine Geschichte erzählt wird. Also so eine Art Fließtext. Diese ständigen Zeitsprünge fand ich nicht so toll. Außerdem fand ich, dass oft die interessanten Inhalte sehr kurz gefasst waren und dafür teilweise "unwichtigere" Erzählungen die Stellen füllten. Zum Ende hin wurde das aber besser, vor allem, da die Geschichten da kürzer wurden und es keine ständigen Zeitsprünge gab.

Auch findet man im Buch den Zusatz "nach einer wahren Begebenheit" - ich hätte lieber eine Nacherzählung gelesen, denn so fehlten mir ,wie gesagt, oft die Emotionen. Aber auch das war eher anfangs der Fall und besserte sich zum Ende hin.

!!! Was mir gar nicht gefallen hat - zum einen, dass sehr oft die umstrittene "The Message"-Bibel zitiert wurde und dazu noch, dass die Autorin hier eigene Übersetzungen von Bibelversen nutzt, die aus "The Message" stammen.
The Message stammt wohl auch von einem Autoren, der die Bibel nicht wirklich übersetzt hat (man kann nicht von einer Übersetzung sprechen), sondern eher eine Arzt Kommentarübersetzung, die es einfacher machen soll, aber auch seine Sicht der Interpretation darstellt. Außerdem soll der Autor wohl nicht daran glauben, dass das Wort Gottes die Menschen verändern könnte. Er selbst gehörte wohl selber einmal der New Age Bewegung an und hat vllt. auch unwissentlich Inhalte falsch "übersetzt".
Dennoch fand ich bei meiner (kurzen) Recherche raus, dass seine Bibel teilweise ganz andere Inhalte wiedergibt als die normalen Übersetzungen und das finde ich schon sehr gefährlich. ich sage damit nicht, dass der Autor nicht gläubig ist, aber ich finde es nicht gut, dass die Autorin hier eine eigene Übersetzung von einer Art Kommentarübersetzung nimmt, die keine wirkliche Bibelübersetzung ist und dazu noch falsche Inhalte vermittelt, nur damit sie ihren Inhalt besser deutlich machen kann. Ich bin immer sehr vorsichtig, wenn Bibelverse durch solche Bücher ersetzt werden. Es gibt genug normale Übersetzungen.

Zu den Geschichten: Manche Geschichten wirkten irgendwie unglaubwürdig, vielleicht lag es am Schreibstil, ich weiß es nicht. Dennoch kann ich sagen, dass mich sehr viele Geschichten angesprochen und einige auch berührt haben. Es war wirklich schön zu lesen, wie Jesus den Menschen erschienen ist, wie er sie bewegt, berührt hat und sie geführt hat.

Fazit:
Da das Buch ziemlich viele Kritikpunkte aufweisen kann, z. B. Schreibstil und vor allem die unangebrachten Zitationen der umstrittenen Bibelübersetzung von "The Message", hätte ich eigentlich ziemlich wenige Punkte gegeben. Da mir viele Geschichten aber wirklich gut gefallen und mich teilweise auch berührt haben und es wirklich schön war zu lesen, wie Jesus in den Menschen wirkte, bekommt das Buch noch 3 Punkte von mir. :)
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorien durchsuchen: Home Biografien