Paradise Valley - Die Entscheidung



Paradise Valley - Die Entscheidung

Paradise Valley 3

16,00 € *


sofort versandfertig (Lieferzeit 1-3 Werktage)




Beschreibung

Lena folgt den Spuren ihrer verschollenen Mutter. Rätselhafte Hinweise deuten darauf hin, wo sie heute lebt und weshalb sie vor zwölf Jahren so plötzlich ohne Angabe von Gründen oder neuen Zielen verschwunden ist. Mit ihren Freunden von der ZoomCrew stößt Lena nach einem gefahrvollen Trip quer durch Kalifornien auf das sagenumwobene Paradise Valley. Dort finden sie die Mutter tatsächlich, doch sie verhält sich eigenartig, und in dem Tal gehen merkwürdige und befremdliche Dinge vor sich. Längst haben Lena und ihre Freunde von der ZoomCrew gemerkt: Man kommt schon rein ins Paradise Valley, ja - aber man kommt wahrscheinlich nicht wieder raus! Die herrschenden «Paradiser» wollen sie jedenfalls nicht mehr gehen lassen. Ein Wettlauf um Leben und Tod beginnt: Werden sie es schaffen, das Valley wieder lebend zu verlassen? Und was geschieht mit all diesen seltsamen und so schrecklich unfrei wirkenden Leuten im Tal? Und was mit der Mutter? Im fulminanten Höhepunkt der Trilogie kommt es schließlich zur endgültigen Entscheidung ...
  • Artikel-Nr. 204193
  • |
  • ISBN/EAN: 9783038481935
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 20-02-2020
  • |
  • Auflage: 1
  • |
  • Format: 13,0 x 20,5 cm
  • |
  • Seiten: 224
  • |
  • Sprache: Deutsch
  • |
  • Altersempfehlung: Jugendliche
  • |
  • Einband: Klappenbroschur
  • |
  • Verlag: Fontis - Brunnen Basel
  • |
  • Versandgewicht: 316 g
  • |
  • Abmessung: 135 x 205 x 22 mm

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 3 | Durchschnittliche Bewertung: 4

05.07.2020

gute Idee, nicht überzeugende Umsetzung

Lena hat mit ihren Freunden ihre Mutter im Paradise Valley gefunden. Allerdings können sie dieses verborgene Tal jetzt nicht mehr verlassen, weil der Anführer der Paradiser um seine Position fürchtet.

Die Idee des Buches, die sich mit der Suche nach der verschwundenen Mutter beschäftigt, die sich vor 12 Jahren einer Sekte angeschlossen hat, hat mich sehr angesprochen. Allerdings ist der Schreibstil eher ungewöhnlich und hat mich bis zum Ende des dritten Bandes nicht überzeugt. Das Buch kommt mir eher wie eine Vorlage für ein Drehbuch vor, die immer wieder Regieanweisungen enthält . Die Sprache ist eher einfach gehalten und zeichnet sich durch einen sprunghaften Stil aus, so als hätten mehrere Autoren mitgewirkt. Einige Textstellen bestehen aus sehr wenigen Worten, die wohl die Gedanken punktgenau wiedergeben sollten. Allerdings kam das bei mir überhaupt nicht so an. Das Ende erklärt nicht alle offenen Fragen und wichtige Themen werden nur im Ansatz angesprochen. Besonders die eingeschobenen Traumszenen , kommen mir sehr unrealistisch und teilweise kitschig vor. Begriffe wie Bluetooth-Verbindung, die aufkommende Gefühle erklären sollen, sollen wohl gezielt eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Kleine inhaltliche Fehler stören immer wieder den Gedankenfluss, wie ein Handy, das nach einem Tauchgang noch ohne Probleme Licht spenden kann.

Insgesamt gesehen bleibe ich am Ende der Reihe eher unbefriedigt zurück und finde es sehr Schade, das wichtige Themen wie Vergebung und die Sektenproblematik nicht ausgiebiger und mit eienr runden Geschichte behandelt werden.

03.07.2020

Spannender Abschluss

„...Pass auf das Amulett auf. Mädchen. Mit den Leuten hinten in Valley Paradise ist nicht zu spaßen. Aber du bist eine Yawani. Dir wird nichts geschehen, wenn du wachsam bist...“

Im Gästehaus in Paradise Valley wacht Lena aus einem Alptraum auf. Ein Junge wollte ihr das Amulett stehlen. Sie erinnert sich an die Worte des uralten Indianers, die ich im Eingangszitat wiedergegeben habe. Dann sieht sie einen Schatten am Fenster. Als sie sich aufrichtet, verschwindet dieser.
Der Autor hat erneut eine spannende Geschichte geschrieben. Sie schließt zeitnah an Teil 2 an.
Der Schriftstil lässt sich flott lesen. Das liegt auch daran, dass er im Stile eines Drehbuch geschrieben ist: kurze Sätze, oft untereinander stehend, auf das Wesentliche reduziert, manchmal zugespitzt auf ein Wort, gekonnt pointiert.

„...Nur einer ist noch da.
Er kreist oben am Himmel.
Der Geier.
Er kreist.
Krächst.
Kreist...“

Mit diesen Worten gibt Harrison seine Eindrücke wieder, als er nach seinem Unfall das erste Mal aufwacht. Er hat den Weg ins Valley nicht gefunden.
Die anderen Jugendlichen sind im Valley gefangen. Schnell lernen sie die Schattenseiten dieser Welt kennen. Dazu gehört die permanente Beobachtung oder der Arbeitszwang. Essen ist karg. Dann gelingt Tom bei der Arbeit im Wald ein Blick ins nächste Tal. Ein Unbekannter weist ihn darauf hin:

„...Wer im Valley nicht spurt oder die falschen Fragen stellt, kommt da rüber. Und die Kranken und Sterbenden ebenfalls...“

White, der Chef des Ganzen, kennt nur ein Ziel. Er will das Amulett – um jeden Preis. Allerdings bleibt mir der Mann bis zum Schluss ein Rätsel. Ist es wirklich nur Gier, was ihm zu dem gemacht hat, was er ist? Hatte er das alles vom Anfang an so geplant? Und dann scheint er sogar ab und an weise Gedanken zu haben:

„...Die größte Entfernung auf der Welt ist nicht von hier nach dort. Sondern die Entfernung in einem Menschen von seinem Verstand zu seinem Herzen. Nur wenn er die überwindet, lernt er, wie ein Adler zu segeln und die Unermesslichkeit der Welt zu erkennen...“

Wie aber vereinbart sich das mit seinem Handeln? Er gehört zu der Spezis, die Wasser predigt und Wein trinkt.
Wird es den Jugendlichen gelingen, das Tal zu verlassen? Werden sie die Geheimnisse entschlüsseln?
Zu den Kernpunkten des Buches gehört für mich das Gespräch zwischen Lena und Tom. Hier geht es um Vergeben und Verzeihen. Lena hat immer noch Probleme damit, das Verhalten ihrer Mutter zu verstehen, die einst die Familie verlassen hat und hier ins Tal gegangen ist.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es erzählt eine spannende Geschichte und belegt, das wahrer Glauben und Fanatismus zwei völlig verschiedene Dinge sind. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Einen Punkt dafür habe ich in der Rezension explizit angesprochen.

25.06.2020

Spannendes und gelungenes Ende der Trilogie.

Das Buch „Paradise Valley – die Entscheidung“ von Carlo Meier und der Zoomcrew ist der dritte und letzte Band der Trilogie. Es empfiehlt sich, die ersten beiden Bände vorab zu lesen, da der Zusammenhang sonst kaum schlüssig wird. Es ist eine sehr kurze Zusammenfassung in die ersten Kapitel mit eingeflossen, hierbei handelt es sich aber eher um einzelne Hinweise auf die Vorbände, die man erkennt, wenn man diese gelesen hat.

Dieser Teil führt den Leser/die Leserin zurück ins Paradise Valley, wo die vier Freunde inzwischen die Quarantänehöhle verlassen haben und ins Gästehaus umgesiedelt sind. Lena und Toyah haben dort ihre Mutter Anna und ihren kleinen Bruder Kosumi kennengelernt. Sie erkennen, dass es sich bei den Paradisern um eine Sekte handelt und ihr einziges Ziel ist es, das Tal wieder zu verlassen. Doch das angebliche Paradies wird streng überwacht und es scheint keinen Weg nach draußen zu geben. Zudem will White, der Sektenführer, unbedingt das Amulett von Lena haben. Wird er tatsächlich bereit sein, über Leichen zu gehen, um sein Ziel zu erreichen? Schaffen Lena und ihre Freunde es, das Tal lebend zu verlassen?


„Paradise Valley – Die Entscheidung“ ist das gelungene Ende einer spannenden Mystery-Thriller Trilogie für Jugendliche. Der Schreibstil des Autors und der Zoomcrew ist wie schon in den ersten beiden Bänden leicht und schnell lesbar sowie absolut fesselnd. Der Spannungsbogen ist von Beginn an hoch und lässt bis zum Ende des Buches nicht nach, so dass man erst am Ende des Buches merkt, wie man den Atem angehalten hat. Mich hat erneut beeindruckt wie gut Themen wie Freundschaft und Vergebung in die Geschichte eingearbeitet wurden. Als Christ erkennt man den christlichen Hintergrund der Geschichte, aber auch Nichtchristen werden von diesem Buch angesprochen und begeistert sein. Dieser Band ist ein begeisternder Abschluss einen guten Jugendbuchserie, den ich wie auch die Vorbände gerne weiterempfehle.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorien durchsuchen: Kinder- & Jugendbücher Fontis Teens Erzählung
Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie unseren Shop nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.