Richard Dawkins, C. S. Lewis und die großen Fragen des Lebens



Richard Dawkins, C. S. Lewis und die großen Fragen des Lebens


12,00 € *


sofort versandfertig (Lieferzeit 1-3 Werktage)




Beschreibung

Der bekannte Biologe und Gottesleugner Richard Dawkins (schrieb den Bestseller "Der Gotteswahn") auf der einen Seite - der Literaturprofessor, Philosoph und Apologet C. S. Lewis auf der anderen Seite. In einer fiktiven Auseinandersetzung lässt der renommierte Biophysiker und Theologe Alister McGrath von der Universität in Oxford beide zu verschiedenen Themenstellungen antreten und ihre Überzeugung erläutern. Es geht um Glaube, Beweise und Indizien, um die scheinbare Überlegenheit eines naturalistischen Weltbildes, um die Natur des Menschen und um die unbändige Suche nach Sinn.

Wer die Auseinandersetzung zwischen Wissenschaft und Glaube nicht scheut, wird von diesem Buch fasziniert sein!
  • Artikel-Nr. 817671
  • |
  • ISBN/EAN: 9783957346711
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 16-06-2020
  • |
  • Auflage: 1
  • |
  • Seiten: 128
  • |
  • Sprache: Deutsch
  • |
  • Einband: gebunden
  • |
  • Verlag: Gerth Medien
  • |
  • Versandgewicht: 220 g
  • |
  • Abmessung: 125 x 187 x 1 mm

Leseprobe

 

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 3 | Durchschnittliche Bewertung: 3,7

23.11.2020

Eine großartige Gegenüberstellung der wichtigsten Argumente. Sehr gut zum Einstieg in die Diskussion geeignet!

In seinem neuen Buch „Richard Dawkins, C. S. Lewis und die großen Fragen des Lebens“ setzt sich der Autor Alister McGrath mit den Antworten der beiden Persönlichkeiten und ihren Argumentationen auseinander.

Alister McGrath beleuchtet nach einer kurzen Einleitung in das Buch in vier Teilen die Fragen: „Das große Ganze: Warum Sinn wichtig ist; Glaube und Beweis; Gibt es einen Gott?; Die menschliche Natur: Wer sind wir?“ In einem letzten Abschnitt ergänzt der Autor als Schlussfolgerung „Die Sinnsuche“. In jedem Teil stellt Alister McGrath zunächst die Argumentationen von Richard Dawkins und C. S. Lewis gegenüber, bevor er die Aussagen miteinander vergleicht. Das Werk ist nicht sehr umfangreich und der Autor beschränkt sich auf die Hauptaussagen, doch trifft er kurz und knapp jeweils den Kern der Aussage und geht bei seiner Begründung äußerst objektiv und fair vor.

Ich habe bereits mehrere Bücher zum Thema „Glaube und Wissenschaft“ gelesen und mich hat dieses kleine Buch, das einen großen Inhalt bietet, begeistert. Der Schreibstil des Autors liest sich leicht und flüssig. Die Gegenüberstellung der Argumente von Richard Dawkins und C. S. Lewis wirkt wie eine persönliche Diskussion der beiden. Zudem behandelt das Buch ein Thema, dem man sich als fragender Mensch nicht entziehen kann. Auch die Fairness des Autors gegenüber beiden „Diskussionsteilnehmern“ hat mich beeindruckt. Ich halte dieses Buch für einen guten Einstieg in die Materie, allerdings muss man beachten, dass wirklich nur die Hauptargumente behandelt werden und nur wenige weitere Personen zu Wort kommen. Wer sich aber weiter und vertiefend mit der Thematik auseinandersetzen möchte, findet am Ende des Buches ausreichend und vielfältige Literaturhinweise sowie weitere Anmerkungen. Zum Gewinn der eigenen Klarheit und als Grundlage zur Diskussion empfehle ich dieses Buch gerne weiter.

16.08.2020

Die Sinnfrage des Lebens

"Richard Dawkins, C.S. Lewis und die großen Fragen des Lebens" von Alister McGrath ist im Juni 2020 bei Gerth-Medien erschienen.
Alister McGrath, Autor und Professor für Wissenschaft und Religion an der Oxforder Universität lässt in seinem neuesten Buch zwei bedeutende Wissenschaftler mit unterschiedlichen Lebensvorstellungen in Form eines fiktiven Gesprächs zu Wort kommen.
Auf der einen Seite erleben wir den Atheisten und Evolutionsbiologen Richard Dawkins, dessen Hauptwerk " der Gotteswahn" ihn in der Öffentlichkeit überall bekannt gemacht hat.
Demgegenüber steht der nicht weniger berühmte Literaturprofessor und christliche Philosoph C.S.Lewis, der durch sein " Pardon, ich bin Christ" und seine "Narnia-Geschichten" weltweit Ansehen erlangte.
Diese beiden klugen Persönlichkeiten lässt McGrath in eine gedankliche Auseinandersetzung über die großen Fragen des Lebens treten.
Der hier dargestellte Gedanken-Austausch gliedert sich in folgende Kapitel:
Das große Ganze: Warum Sinn wichtig ist
Glaube und Beweis
Gibt es einen Gott?
Die menschliche Natur: Wer sind wir?
und endet mit der Schlussfolgerung: Die Sinnsuche
Mein Fazit:
Ein Buch, bei dem mich vor allem die Person Richard Dawkins und dessen Denkweise interessiert hat. Der "Gotteswahn" ist mir aus der Bücher-Welt ein Begriff, mit dem ich mich bisher aber noch nicht näher befasst habe.
C.S. Lewis hingegen gehört zu meinen Favoriten, den ich aufgrund seiner ehrlichen Auseinandersetzung mit der christlichen Botschaft und seinem konsequenten Weg vom Atheisten zum Gläubigen schätze.
Die hier präsentierte fiktive Diskussion der beiden Wissenschaftler ist eine kurze Zusammenfassung ihrer Denkansätze und Folgerungen,weitgehend neutral wiedergegeben werden.
Dabei liegt McGrath Augenmerk auf den Fragen was können wir von beiden lernen , was ist hilfreich für unser eigenes Denken und was unterstützt uns, um "die beste Lebensweise in dieser komplexen Welt" zu finden.
So gibt es hier keine Schwarz-Weiß Abbildung, sondern eine sachlich beschriebene Sichtweise zweier gegensätzlicher Lebens-Auffassungen und deren Interpretationen, die zum Gespräch anregen.
Dieser Umgang mit dieser anspruchsvollen Thematik und der verständlich- klare Schreibstil des Autors sorgen für ein angenehmes Lesen und tragen zur Horizont- Erweiterung bei.
Eine gut komprimierte Lektüre, in der viel steckt und die zu weiterem Lesen von Sinn Suchender christlicher Literatur anregt und zugleich eine gute Basis für wertschätzende Gespräche mit Andersgläubigen bietet.

11.08.2020

Die Sinnfrage des Lebens

"Richard Dawkins, C.S. Lewis und die großen Fragen des Lebens" von Alister McGrath ist im Juni 2020 bei Gerth-Medien erschienen.
Alister McGrath, Autor und Professor für Wissenschaft und Religion an der Oxforder Universität lässt in seinem neuesten Buch zwei bedeutende Wissenschaftler mit unterschiedlichen Lebensvorstellungen in Form eines fiktiven Gesprächs zu Wort kommen.
Auf der einen Seite erleben wir den Atheisten und Evolutionsbiologen Richard Dawkins, dessen Hauptwerk " der Gotteswahn" ihn in der Öffentlichkeit überall bekannt gemacht hat.
Demgegenüber steht der nicht weniger berühmte Literaturprofessor und christliche Philosoph C.S.Lewis, der durch sein " Pardon, ich bin Christ" und seine "Narnia-Geschichten" weltweit Ansehen erlangte.
Diese beiden klugen Persönlichkeiten lässt McGrath in eine gedankliche Auseinandersetzung über die großen Fragen des Lebens treten.
Der hier dargestellte Gedanken-Austausch gliedert sich in folgende Kapitel:
Das große Ganze: Warum Sinn wichtig ist
Glaube und Beweis
Gibt es einen Gott?
Die menschliche Natur: Wer sind wir?
und endet mit der Schlussfolgerung: Die Sinnsuche
Mein Fazit:
Ein Buch, bei dem mich vor allem die Person Richard Dawkins und dessen Denkweise interessiert hat. Der "Gotteswahn" ist mir aus der Bücher-Welt ein Begriff, mit dem ich mich bisher aber noch nicht näher befasst habe.
C.S. Lewis hingegen gehört zu meinen Favoriten, den ich aufgrund seiner ehrlichen Auseinandersetzung mit der christlichen Botschaft und seinem konsequenten Weg vom Atheisten zum Gläubigen schätze.
Die hier präsentierte fiktive Diskussion der beiden Wissenschaftler ist eine kurze Zusammenfassung ihrer Denkansätze und Folgerungen,weitgehend neutral wiedergegeben werden.
Dabei liegt McGrath Augenmerk auf den Fragen was können wir von beiden lernen , was ist hilfreich für unser eigenes Denken und was unterstützt uns, um "die beste Lebensweise in dieser komplexen Welt" zu finden.
So gibt es hier keine Schwarz-Weiß Abbildung, sondern eine sachlich beschriebene Sichtweise zweier gegensätzlicher Lebens-Auffassungen und deren Interpretationen, die zum Gespräch anregen.
Dieser Umgang mit dieser anspruchsvollen Thematik und der verständlich- klare Schreibstil des Autors sorgen für ein angenehmes Lesen und tragen zur Horizont- Erweiterung bei.
Eine gut komprimierte Lektüre, in der viel steckt und die zu weiterem Lesen von Sinn Suchender christlicher Literatur anregt und zugleich eine gute Basis für wertschätzende Gespräche mit Andersgläubigen bietet.

Auch diese Kategorie durchsuchen: Ratgeber, Lebenshilfe, Nachfolge