Die Christen und die Schule

  • Hans Bernhard Kaufmann
Nach der mißratenen Reform der 70er Jahre ist die öffentliche Schule wieder ins Gerede gekommen. Kann sie ihrem Erziehungsauftrag noch gerecht werden - angesichts fortschreitender Säkularisierung deutlicher Tendenzen zur Auflösung der Familie und eines gesellschaftlichen Pluralismus durch den der bisherige Konsens über Grundwerte und Erziehungsziele ausgehöhlt wird?
>>Was ist ein gute eine humane Schule?<< fragen deshalb Pädagogen.
Die Staatliche Schule muß als >>Christliche Gemeinschaftsschule<< erneuert werden fordern die süddeutschen Bundesländer.
>>Nur freie christliche Schulen gewährleisten noch daß junge Menschen im Glauben erzogen werden<< behaupten zahlreiche Trägervereine christlicher Eltern und Lehrer.
>>Gerade deshalb haben Christen einen Auftrag an der staatlichen Schule<< sagen andere.
Die Kirche sind verunsichert. Reicht es aus wenn sie nur für den Religionsunterricht kämpfen?

Der gegenwärtige Stand der entwicklung wird in diesem Buch Dokumentiert und disktutiert. Auf diesem Hintergrund wird aufgezeigt welchen beitrag Christen leisten können damit es für unsere Kinder auch in Zukunft gute Schulen gibt.

Buch (Paperback)
€ 2,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Du bist bereits Fontis-Card Kunde?
Logge dich jetzt hier ein, um deine Rabatte zu bekommen.
sofort versandfertig (Lieferzeit 1-3 Werktage)
Kostenloser Versand in DE ab 19,50 €

Produktdetails

Artikel-Nr.
112441
ISBN/EAN:
9783795824419
Erschienen/Erfasst:
01.04.1989
Auflage:
1
Seiten:
112
Autor:
Kaufmann, Hans Bernhard
Einband:
Paperback
Gewicht:
136 g
Abmessungen:
ca. 131 x 205 x 9 mm
Preisbindung:
Nein

Weitere Produkte von