Göttliches Feuer (Roman)

  • Frans Willem Verbaas
Rouen 1527 Bei einer Hinrichtung von Pestsäern gerät der Schneidersohn Henri in einen Streit mit einem adligen Freund. Er ist gezwungen seine Heimat zu verlassen und geht nach Paris wo er mit dem Studium der Theologie beginnt. Er lernt den Mönch Jacques kennen der ihn mit den Gedanken der Reformatoren bekannt macht. Es zieht Henri nach Genf einem Zentrum der Reformation wo er in der neuen evangelischen Kirche eine geistliche Heimat findet. Und dort begegnet er auch Johannes Calvin ...
Im Rahmen dieser packend und klug erzählten Handlung mit ihren lebendigen Charakteren gibt der Autor einen tiefen Einblick in die Geschichte und Theologie der Schweizer Reformation und die Gedanken eines ihrer größten Vordenker.
Pressestimmen
Verbaas' Stärke liegt darin Atmosphäre für die sich abspielenden Ereignisse entstehen zu lassen.
Quelle: Gert van de Wege Nederlands Dagblad
Weitere Pressestimmen
Verbaas hat auf der Basis einer gründlichen Vorarbeit einen schönen Roman über das Leben in Europa im sechzehnten Jahrhundert geschrieben insbesondere über die kirchlichen Entwicklungen und Verwicklungen mit einer Konzentration auf das Genf von Calvin. (...) Die Geschichte ist voller Feuer geschrieben. Sie gibt ein wunderbares Bild über die Zeit in der Calvin lebte.
Quelle: D. Visser Kerkblad van het Noorden
Buch (gebunden)
€ 19,99
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Du bist bereits Fontis-Card Kunde?
Logge dich jetzt hier ein, um deine Rabatte zu bekommen.
Lieferbar in 5-7 Tagen
Kostenloser Versand in DE ab 19,50 €

Produktdetails

Artikel-Nr.
155889
ISBN/EAN:
9783761558898
Erschienen/Erfasst:
15.03.2012
Auflage:
1
Seiten:
384
Autor:
Verbaas, Frans Willem
Sprache:
Deutsch
Einband:
gebunden
Gewicht:
495 g
Abmessungen:
212 x 138 x 32
Format:
13 x 20,5 cm

Weitere Produkte von