Schwarmgeist? (E-Book)

Schwarmgeist? (E-Book)
Neu E-BOOK
  • Jakob Zopfi
Der Aufbruch charismatischer Bewegungen in manchen Kirchen und Freikirchen hat verschiedenste Reaktionen hervorgerufen. Für die einen bedeutet er die "Wiederentdeckung des Heiligen Geistes" (Lienhard/Meyer). Andere wieder sehen in ihm eine unerwartete Erweiterung der alten Pfingstbewegung. Dies hat eine Reihe von gegnerischen Pamphleten und Schriften auf den Plan gerufen. Terminologie und Gedankenführung sind dabei verblüffend ähnlich, ob nun ein Lutheraner gegen die neue innerkirchliche Erscheinung antritt oder ein Jesuit aus der "Marianischen Legion der Rosenkranzbeter" gegen katholische Charismatiker wettert. Es ist nicht unser Auftrag, uns in diesem Rahmen mit der Polemik gegen die charismatischen Bewegungen auseinanderzusetzen. Da sich aber die "Argumente" auch gegen die Pfingstbewegung richten, ist eine Antwort unsererseits angezeigt. Zum vornherein soll klar sein, dass es nicht um eine Verteidigung der Pfingstbewegung geht. Aber ein Schweigen auf die so keck vorgetragenen Angriffe wäre nicht nur unbiblisch und unbrüderlich; es könnte zudem den Anschein erwecken, als könnten die Einwände nicht biblisch widerlegt werden.

Aber es geht um viel mehr: Die Wahrheiten, die hier umkämpft werden, sind nicht pfingstliche, sondern biblische Wahrheiten. Es sind Wirklichkeiten, die zur gesunden Entfaltung des Leibes Christi unabdingbar nötig sind, auch genauso nötig sind für die Entfaltung jedes Wiedergeborenen. Es geht dabei nicht allein um Wirkungen des Heiligen Geistes. Der Heilige Geist ist die Realpräsenz Christi; somit geht es um den ganzen Christus. Nicht umsonst warnt Jesus:

"Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden; aber die Lästerung wider den Geist wird nicht vergeben werden. Und wer ein Wort wider den Sohn des Menschen redet, dem wird vergeben werden; wer aber eins wider den Heiligen Geist redet, dem wird nicht vergeben werden, weder in dieser noch in der zukünftigen Welt!" (Matth. 12, 31. 32)

Um so atemberaubender, wie sorglos manche Biblizisten mit dem Bibelwort, mit dem sie so wacker um den Heiligen Geist zu streiten den Anschein geben, umgehen! Nicht genug, dass die Kritiker aus Kirchen und innerkirchlichen Gemeinschaften selber im Glashaus sitzen! Man denke nur an ihren so weitherzigen Umgang mit dem Worte Gottes, was die Kindertaufe, das Abendmahl, das Gemeindeverständnis und nicht zuletzt den Heiligen Geist, die Gaben des Geistes usw. anbetrifft. Die Steine, mit denen sie sich auf Pfingstbewegungen und charismatische Bewegungen zu werfen beauftragt glauben, werden kunterbunt aus dem Schriftzusammenhang zusammengelesen. Doppelte Kühnheit! Dies darf nicht unwidersprochen bleiben.

Die scharfe Polemik macht eine deutliche Sprache auch unsererseits nötig. Dennoch: Hier soll nicht der Graben verbreitert werden. Es soll vielmehr vielen Mut gemacht werden, sich nicht verunsichern zu lassen, sondern sich im Anliegen um Erfüllung mit dem Heiligen Geist getrost dem anzuvertrauen, der ausdrücklich verheissen hat, niemandem einen Skorpion zu geben, der ihn um ein Ei bittet! Es soll ein Ansporn sein, dem Geist freie Bahn zu machen, der Jesus verherrlicht.
E-Book
EPUB mit Soft-DRM (ohne Kopierschutz - aber personalisiert)
€ 0,99
inkl. MwSt. zzgl. Versand
sofort versandfertig
Kostenloser Versand in DE ab 19,50 €

Produktdetails

Artikel-Nr.
148521
ISBN/EAN:
9783954595211
Erschienen/Erfasst:
31.01.2013
Auflage:
1
Seiten:
88
Autor:
Zopfi, Jakob
Verlag:
Sprache:
Deutsch
Abmessungen:
1 x 1 x 1

Leseprobe

Weitere Produkte von